Suche

FAST LIVE DABEI SEIN:

UNTERSTÜTZUNG für


unser Engagement:
PayPal bzw. Konto:
herzlichen Dank!

UNSER WEBSHOP

GMUNDEN TUT MUNDEN

AWAKE2PARADISE


Ein Reiseführer ins Leben
Film v. Catharina Roland
Online:Vimeo; DVD:Kauf

twopix
Jay hat weiter recherchiert: Wie schon vor Monaten ausführlich berichtet, hat eine dunkle Macht am 8. März den malaysischen Jumbo-Jet MH370 vorsätzlich zum Absturz bringen wollen. Um den Vorgang live zu beobachten, wurde von dieser Macht sogar ein Satellit gezielt auf den Flieger ausgerichtet. Doch es kam anders als die Böslinge es sich vorstellten: Anstatt aus dem Orbit einen abstürzenden Flieger zu sehen, wurden sie Zeugen einer interdimensionalen Rettungsaktion. Den optischen Mitschnitt dieses Ereignisses hat kürzlich ein anonymer "Whistleblower" (a la Snowden, Assange, Manning oder McKinnon) getarnt ins Netz gestellt. In der 50-sekündigen Filmsequenz ist klar ersichtlich, dass der Flieger von drei flinken Lichtkugeln - die ihn 30 Sekunden wie tanzende Hummeln umkreisten - über eine kurze Strecke (ca. 10 km lang) begleitet wurde und diese intelligent gesteuerten, leuchtenden Bälle dabei eine Art energetischen Kokon um MH370 herum webten - und einen Augenblick darauf mit einem hellen Lichtblitz von der Bildfläche in eine andere Dimension hinein verschwand.

Wenn man die Filmsequenz genau betrachtet, sieht man nach 15 Sekunden zuerst einen Lichtball aus der Bildkante auftauchen, ein paar Sekunden später einen zweiten Lichtball aus dem ersten hervortreten und nach 10 Sekunden einen dritten vom Bildrand dazu kommen. In der Formation eines gleichseitigen Dreiecks umkreisen sie gemeinsam, mehrmals wechselnd im und gegen den Uhrzeigersinn und auch vertikal, etwa 14 Sekunden lang den Jet, um sich in einem überhellen Flash von der doppelten Größe des Fliegers urplötzlich komplett aufzulösen.
planeflash
Das gleiche Szenario wurde auch auf einer anderen Frequenz (möglicherweise Infrarotaufnahme einer militärischen Drohne) aus einem gegenüber liegenden Blickwinkel aufgezeichnet. Hier sieht man, wenn man die wenigen Frames des Lichtblitzes mit Falschfarbendarstellung analysiert, dass es eigentlich ein Lichttunnel ist, der sich öffnet und das Flugzeug in eine andere Dimension oder Frequenz hinein verschluckt. Beide durchgesickerten Filmsequenzen über die offenbare Hilfsaktion unserer kosmischen Freunde dürften authentisch sein und können angesehen werden: YouTube.

Diese kurzen Filmsegmente scheinen somit unsere auf Basis von Indizien und medialen Übermittlungen schon im März und April kolportierte Wahrscheinlichkeit einer "feinstofflichen" Rettungsaktion zu bestätigen. Die globale Geheimhaltung durch die darüber Bescheid Wissenden und von gewissen un-"verantwortlichen" Institutionen hängt offenbar massiv damit zusammen, das regierte Volk global über die kosmische Dimension der Vorgänge bewusst im unklaren zu lassen Die "Hinterbliebenen" der Passagiere gehen schon länger von einer Vertuschungsaktion seitens der internationalen Regierungen und Geheimdienste aus und haben bereits vor Monaten begonnen, Geld zu sammeln, um Whistleblower zum Auspacken zu bewegen. Möglicherweise hat eine Belohnung und/oder das Mitgefühl mit den Angehörigen einen Mitwisser der hochkriminellen (transnationalen) Aktion dazu bewogen, die anonymen Videos der geheimnisvollen Rettung ins weltweite Netz zu stellen.

Immer mehr Fakten deuten übrigens darauf hin, dass auch die zweite malaysische Maschine MH17 im Fokus derselben Dunkelmächte stand und vom ukrainischen Militär im Auftrag derer abgeschossen wurde. Es stellt sich natürlich die Frage, warum nicht auch hier helfend eingegriffen wurde? Zu solchen Fragen kommt von unseren kosmischen Freunden immer wieder die Antwort, dass es ihnen auf Planeten des Freien Willens - gemäß ihres spirituellen Ethos - nur im Fall menschheitsbedrohlicher Aktionen erlaubt sei, interdimensional einzugreifen. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass die globale Bedrohung durch die gescheiterte MH370-Aktion der verzweifelten Dunkelmächte extrem bösartig gewesen sein muss. Verzweifelt sind diese, weil die Menschheit immer mehr erwacht und sie dadurch immer mehr an Boden verlieren und ihre jahrtausendelange Gewaltherrschaft, die sie hinter den Kulissen mittels ihrer Handlanger dirigierten, kaum mehr funktioniert. Derzeit versuchen sie es mit Ebola (der Virus wurde 2010 von den USA mit Patent Nr. CA2741523A1 zur alleinigen Nutzung gesichert), aber auch dieser Bio-Anschlag wird nicht die erwünschte weltweite Pandemie auslösen... Dann steht den "feinen Herren im Nadelstreif" demnächst die Re-Evaluierung des weltweiten Geldsystems ins Haus, was ihnen selbst verursacht das Genick brechen wird. Die Evolution läuft bereits seit 2012 heimlich aber unumkehrbar unter dem neuen Motto: Sobald die Menschheit zum Licht erwacht, geht das Dunkle baden... 
Hearings
Die spezifischen Vorgänge gegen Malaysia Air dürften zugleich Racheaktionen sein, die wohl mit der Abhaltung des internationalen Kriegsverbrechertribunals 2011 in Kuala Lumpur gegen Bush, Blair, Cheney, Rumsfeld und Konsorten zusammen hängen. Die Auswertung der Blackbox / des Flugschreibers wird übrigens gemäß eines internen Beschlusses von EU und NATO nicht bekanntgegeben... - was die gegängelten Massenmedien bislang nicht einmal nebenbei erwähnten... Ob das wohl damit zu tun hat, dass die wichtigsten westlichen Nachrichtenagenturen in Privatbesitz sind... und deshalb die Masse der Seher/Hörer/Leser auch betreffs der realen interdimensionalen Kornkreise und UFO-Sichtungen seit Jahrzenten von den Lakaien der Macht verar***t werden...? Wie sprachlos wird die Journaille sein, wenn die Passagiere wieder auftauchen?

Zitat aus Querdenken-TV vom 20.8.2014: "Die Staaten der NATO, einschließlich USA, Australien, Ukraine, Niederlande, Belgien und die umstrittene Regierung in Kiew haben am 8. August bindend und mit Unterzeichnung vereinbart, daß die Ergebnisse der Untersuchungen zum Absturz der Malaysia-Air Boeing nicht veröffentlicht werden." Warum wohl?

Wir ersuchen unsere Leser, diese brisanten Neuigkeiten zum MH370-Mysterium selbst weiter zu verbreiten, solange die Massenmedien ihren Informationsauftrag und ihr Berufsethos mit Füßen treten.

PS: Gerade unbequeme Wahrheiten gehören ans Tageslicht ... Wir betreiben unsere Recherchen unentgeltlich mit wenig Hilfe bisher und können dringend mehr Unterstützung gebrauchen... und verweisen auf unser Sparschwein auf der Startseite. Danke!