Jay-klein

Jay Goldner

Ich, Jay Goldner, lebe in Gmunden/Salzkammergut und leite dort mein holistisches "Studio Phoenix", in dessen Rahmen ich seit Jahrzehnten künstlerisch, alternativ­-wissenschaftlich und spirituell tätig bin. Zudem bin ich seit 20 Jahren Buchautor zum Themenbereich Parapsychologie, u.a. von "E.T. hat geantwortet" und einem halben Dutzend weiteren Titeln, die meisten sind bereits vergriffen. (Mein letztes Werk "Das Phänomen der Operation mit bloßen Händen" dreht sich um die Trance-Chirurgie der philippinischen Geistheiler, Silberschnur Verlag).

Mehrere UFO-Sichtungen und ausgedehnte paranormale Erfahrungen während vieler Reisen führten mich auf meinen Weg. In den letzten Jahren beschäftigen mich insbesondere universale mathematische Strukturen und deren spirituelle Implikationen. Innerhalb von Kornkreismustern konnte ich be­deutende Merkmale finden, die auf eine höhere als irdische Intelligenz verweisen - besonders durch Ent­schlüsselung von vordergründig unsichtbaren Geometrien, die höchst erstaunliches auf Erden unbekanntes bzw. vergessenes Wissen vermitteln. Hier reichen uns eindeutig liebevolle Wesenheiten die helfende Hand in unsere Dimension herüber, um uns den Weg aus dem Dilemma der Dualität zu weisen.

So habe ich es mir zur Lebenaufgabe gemacht, den anstehenden irdischen Bewusstseinsaufschwung tatkräftig zu unterstützen, in dem ich als Multiplikator des uns in den Feldern überreichten kosmischen Knowhows diene. Dazu verwende ich die gesamte Vermittlungs-Palette, u.a. Vorträge, Seminare, Publikationen, künstlerische Adaptionen, Großausstellungen und Gruppenreisen, vieles davon zusammen mit Günther Schermann und der "Gruppe Phoenix", die sich mit der Zeit rund um unsere Aktivitäten gebildet hat. Seit acht Jahren gebe ich zudem das mit Hilfe der Gruppe durch inzwischen unzählige Dekodierungen entdeckte Hintergrundwissen, welches hinter der Oberfläche vieler Kornkreise steckt, auch in internationalen Konferenzen weiter. Mein langfristiges Ziel ist die allumfassende Präsentation der Kornkreis-Agenda in einem internationalen Kornkreismuseum (Arbeitstitel "Zirkularium") und vielen Ablegern in allen Ecken der Welt. Sobald die Sponsoren da sind, legen wir los!

Aus aktuellen, gesundheitlichen Gründen werde ich, nun 67-jährig, nur noch in beratender Funktion tätig sein.

E-Mail: phoenix[at]kornkreis.at  ([at] bitte durch @ ersetzen, Spam-Schutz!)

Ich habe mich nach zehn Jahren nun (beginnend mit 2013) von meinen Vortrags- und Reiseaktivitäten weitgehend zurückgezogen, um das längst überfällige Buch fertigzustellen (ist letztlich im Herbst 2016 erschienen) und meiner künstlerischen Agenda mehr Raum zu geben.
Deshalb ersuche ich auch, in Hinkunft nur noch wichtige e-mails zuzusenden, da ich ob der Fülle mit deren Beantwortung nicht mehr Schritt halten kann.
Wenn jemand allerdings in seiner Stadt eine KK-Ausstellung (Natur+Kunst) organisieren möchte, bin ich gerne mit dabei. Solch ein Projekt hat ja eine längere Vorlaufzeit. Zur Vernissage gibt es dann auch einen Vortrag als Draufgabe.