WEBSEITE FÖRDERN

Suche

EMPFEHLUNGEN

AUSTAUSCHBANNER






Grafik verlinken: DANKE


In den letzten Wochen erschienen rund um den Erdball noch ein halbes Dutzend kleinerer, jedoch in gewissem Sinne bemerkenswerter, Designs im Korn, auf mehrere Kontinente verteilt: In Norwegen, Brasilien, Australien, Holland und Argentinien. Die meisten haben, obwohl einfach aussehend, geometrisch etwas zu bieten.


Am 2. September entdeckte ein norwegischer Bauer beim Ernten nahe Lillestrom ein sehr kleines Doppelring-Unendlichzeichen und zwei gleich kleine weitere Miniringe verstreut in seinem Weizenfeld. Wegen zu geringer Anhaltspunkte kann nichts weiter darüber ausgesagt werden.


Am 27. September meldete die brasilianische Forschergruppe ein ca 50m großes Zeichen nahe Prudentopolis im Bundesstaat Parana in Form einer Sechserblüte mit zwei kreisbestückten Umringen. Ein paar Stunden nach der Entdeckung im jungen grünen Weizen kam außen die eckig geschriebene Zahl 43 dazu. Die Studien dazu sind noch nicht abgeschlossen, Der Zusatz könnte eine Werbeaktion der lokalen Grünen sein oder aber eine Winkelfunktion andeuten.



Aus Australien wurden am 13. und 20. Oktober im Ben Nevis District / Victoria zwei interessante Zeichen in wildem Hafer gemeldet, wovon nur Bodenfilmaufnahmen ins Netz gestellt wurden. Der Farmer hat aber beide Zeichen genau vermessen (je 22m durchmessend) und vom Aussehen seine detaillierten Skizzen veröffentlicht. Die Rekonstruktionen deuten auf Echtheit hin, denn es finden sich komplexe Strukturen der Hl. Geometrie darin. Schon vor zwei Jahren ist dort eine Komposition von Kreisen gefunden worden.


Tags darauf, am 14. Oktober, gab es wieder einen Graskreis in Holland zu sehen, wie schon so oft in Nord-Brabant bei Bosschenhoofd. Auch diese Komposition zeigt verstecktes Knowhow. Entdeckt wurde dieser sehr kleine Graskreis wiederum vom Medium Robbert van den Broeke, der zusammen mit einem weiteren Zeugen auch einen Lichtball über dem Feld wahrnahm.


Das derzeit letzte Zeichen vom 21. Oktober stammt aus Argentinien, nahe dem Ort Malabrigo. Das ca 50m lange Weizendesign besitzt vom Aufbau her ebenfalls eine eher authentische Hintergrundstruktur, sogar mit versteckter Pyramide. Das Gesamtdesign wird - wenn man die Kreise konzentrisch verschachtelt - aus lauter aufsteigenden Ringen gebildet.